Aktivitäten

Aktivitäten

Waldtage

Zur Waldgruppe gehören alle Kinder, die die letzten beiden Kindergartenjahre in der Rappelkiste verbringen. Als „Waldkinder“ wandern sie das ganze Jahr über einmal pro Woche - am Waldtag - zu unserem eigenen Waldhaus im Keferwald.

Im Waldhaus und auf dem Weg dort hin erfahren sie Wissenswertes über die Natur und lernen, sich in schwierigem Gelände zu bewegen. Geleitet wird die Gruppe von der Naturpädagogin Gabi Schwarz und der Erzieherin Michaela Krause.

In den Sommermonaten findet zusätzlich ein Mal pro Woche ein Waldtag für alle Kinder statt. An diesem Tag und in der jährlich stattfindenden Waldwoche ist die Einrichtung geschlossen und der Rappelkistenalltag findet am Waldhaus statt.

Waldtage

Musikangebot

Einmal pro Woche wird ein Musikangebot für alle Kinder angeboten. Unterstützt durch zwei qualifizierte Musikpädagogen lernen die Kinder in altersgerechten Kleingruppen Lieder, Bewegungs‐ und Rhythmusspiele kennen. Das Angebot findet vormittags statt und ist für die Eltern kostenfrei.

Übernachtungen

Mehrmals im Jahr werden Übernachtungen für Kinder, in Form eines „Betthupferlabo“, angeboten. Bei einer Übernachtung erlebt sich die Gruppe sehr stark als Gemeinschaft. Die Kinder genießen es, noch abends und gleich nach dem Aufstehen mit ihren Freunden spielen zu können. Auch unsere Eltern genießen die regelmäßigen Abende zu zweit, an denen ihre Kinder rundum versorgt sind.

Feste

In der Rappelkiste werden im Jahresverlauf verschiedene Feste gefeiert. Die Feste unterscheiden sich von Jahr zu Jahr, da sie sich nach den aktuellen Gegebenheiten, den Bedürfnissen der Kinder und den Ressourcen der Eltern und Erzieherinnen richten. Bei den Geburtstagsfeiern der Kinder steht das Geburtstagskind im Mittelpunkt.

Feste

Vorschule

In der Rappelkiste gibt es keine Vorschule im klassischen Sinne. Unser Ziel ist es, die Kinder in der Gemeinschaft so zu fördern und zu erziehen, dass sie bei Schuleintritt aufgeschlossen, selbstständig, selbstbewusst und gemeinschaftsfähig sind. Generell dient die gesamte Zeit in der Rappelkiste als Vorbereitung auf die Schule.

Bergfreizeit

Der jährliche Abschluss des Kindergartenjahres ist die fünftägige Bergfreizeit mit allen Schulkindern und Kindern, die in die Schule kommen. Gemeinsam mit zwei Erzieherinnen gehen sie auf eine Selbstversorgerhütte im Landkreis Rosenheim. Die Kinder lernen in dieser Woche das Leben in den Bergen kennen, sie gehen zu einer nahegelegenen Alm zur Sennerin und machen von der Hütte aus verschiedene Touren.